Entspannung 01

Yoga Studie


In einer neuen US-amerikanischen Studie des Preventive Medicine Research Institutes, die in der neuesten Ausgabe der "Psychology of Womaen Quarterly" publiziert wurde, wird bestätigt, dass Bewegungsprogramme wie Yoga, die sowohl den Geist als auch den Körper mit einbeziehen, eine größere Körperzufriedenheit schaffen und das Risiko an Essstörungen zu erkranken verringern! Denn anders als bei Aerobic-Übungen, beim Laufen oder bei Trainingseinheiten auf diversen Sportgeräten werden durch das bewusste Praktizieren von Yogaübungen die Selbstzufriedenheit mit dem eigenen körperlichen Erscheinungsbild gesteigert und negative Gefühle abgebaut.


| zurück |